MH17 – Anatomie eines NATO-Schauprozesses gegen die Europäische Rechtsordnung (Vorschau)

Es bleibt dabei, daß ich keine Zeit habe, diese vorläufigen Bemerkungen zu meiner bisherigen Berichterstattung und Analyse auszuführen, wie es notwendig und angemessen wäre. Übrigens halte ich diese Arbeit auch für verfrüht. Doch ein soeben erschienener Beitrag von John Helmer drängt mich zu unzureichenden Anmerkungen. 1) Helmers Darstellung ist geprägt von seinem Beweiszweck Er sammelt... Weiterlesen →

#Assange, Richterin an Anwalt: ‚Von mir aus soll die Terroristensau verrecken‘. Update

Update 5. 3. '20 Heute habe ich einige, noch ungenügende "Hausaufgaben" erledigt und entschieden, die letzten Absätze dieses Eintrages zu streichen, obgleich sicher nicht alles darin daneben ist. Eine im Grundsatz nebensächliche Korrektur betrifft die Rolle Nils Melzers in der Affäre. Melzers Darstellung der außergerichtlichen Verfolgung, Gefangensetzung und die Kriterien einer Folter erfüllenden Verwundung Assanges... Weiterlesen →

Archiv, Fragment: Bemerkungen zum Extremismus des US-Angriffs auf den Welthandel

(Ein krankheitshalber abgebrochener Entwurf vom August 2019, den ich veröffentliche, weil er einen - kleinen - Ausschnitt des Weges dokumentiert, auf dem NATO - Militärs, maßgeblich gestützt auf die britische Nuklearmacht und die Brexit-induzierte Machtergreifung der Clique um Boris Johnson, eine Militärherrschaft über der EU und, qua ultima ratio, auch in ihr zu errichten gedenken.)... Weiterlesen →

#Assange: Überraschendes geschieht. Kein Wechsel der Choreographie sondern Wahl eines Kampfplatzes

In meiner Gliederung - die ich weiterhin für tauglich und gültig halte - käme als Nächstes der Abschnitt "Das Opfer" zu stehen. Ich kann jedoch schlecht die Wendung des Prozesses ignorieren, die im Kern darin bestanden hat, der Verteidigung am 2. Verhandlungstag zu erlauben, die primäre Angriffslinie der amerikanischen Anklagevertretung irreversibel zu zerlegen. Seit acht... Weiterlesen →

#Assange: Wer zuletzt lacht … (Teil 2)

Besonderheiten des Schauprozesses gegen Assange Öffentlichkeitsmanagement Im ersten Teil hatte ich aphoristisch auf zwei Pole in der Phänomenologie von Schauprozessen bezüglich ihrer Öffentlichkeit verwiesen. Hinsichtlich ihrer kriminalistischen Bestandteile tendieren sie im Grundsatz auf die Seite von Geheimprozessen. Die Vorwände für Geheimhaltungen des Verfahrens oder bestimmter Teile davon kann man beiseite lassen, weil das hinreichende Motiv... Weiterlesen →

#Assange: Wer zuletzt lacht … (Teil 1)

Warum lacht dieser Mann? Vermutlich, weil er die komplette Blödigkeit dieser Szene vorweg nahm: Es handelte sich um einen einheimischen Informanten der russischen Aufklärung im Finnlandkrieg. Die finnischen Behörden haben die Bilder bis 2006 geheim gehalten. (Quelle) Überzeugungstäter  - oder "Täter", wie Du magst - haben seit der Säkularisierung der Gerichtsbarkeit die pikante Eigenheit, von... Weiterlesen →

Nach „Doppelflintenschuss“: NATO wird binnen Tagen in Rojava einmarschieren – updated(2)

Update: Mit eintägiger Verspätung hat Mark Esper Stellung genommen. “Clearly we believe any unilateral action by them (Turkey) would be unacceptable,” Esper told reporters traveling with him to Japan. “What we’re going to do is prevent unilateral incursions that would upset, again, these mutual interests... the United States, Turkey and the SDF share with regard... Weiterlesen →

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑

Erstelle deine Website mit WordPress.com
Jetzt starten